Project Description

Ein Teil der Geschichte

In unserer Museumsbauabteilung der Schreinerei wurde schon so manches Werkstück in detailgenauer, handwerklicher Arbeit hergestellt. Ganz besonders stolz macht uns eine handwerkliche Arbeit von besonderer Schönheit, die im Jahre 1988 in unserer Schreinerei entstanden ist: die maßstäbliche Nachbildung der Hochdruck-Handpresse, wie sie Johannes Gutenberg für den Bibeldruck in Mainz, Mitte des 15. Jahrhunderts, erfunden und benutzt hat. Auftraggeber für dieses seltene Werkstück war die Stadt Böblingen, wo diese Gutenberg-Presse

im Museum der renovierten Zehntscheuer im Rahmen der Ausstellung zum Thema „Bauernkrieg“ ausgestellt ist. In rund 240 Arbeitsstunden wurde die Presse aus massiv Eichenholz hergestellt. Sie ist ein Nachbau der Druck-Presse im Gutenberg-Museum von Mainz. Da keine Pläne vorhanden waren, die Presse aber nach dem Bau funktionsfähig sein sollte, musste der Schreiner-Meister vorher für alle Einzelteile Zeichnungen anfertigen. Nach Fertigstellung konnte auf der Presse gedruckt werden – wie vor 500 Jahren!